Nebenwirkungen


Bis heute sind keine Nebenwirkungen bekannt.

 

Es kann allerdings vorkommen, dass Sie bei der ersten Anwendung unruhiger oder aber auch ganz entspannt schlafen können.

 

 

In manchen Fällen kann auch eine Erst-Verschlechterung eintreten – wie das auch bei, Homöopathie Fussreflexzonenmassagenen und Akupunkturbehandlungen bekannt ist.

 

Es könnte sein, dass Sie den Natürlichen Geruch des Bambus-Pflasters nicht mögen. Darum empfehlen wir Ihnen die Bambus-Pflaster als erstes auszuprobieren.

Hier können Sie 10 Probe Bambus-Pflaster ganz günstig bestellen.

 

Bald sind hier auch Bambuspflaster mit Lavendel und Jasmin Duft erhältlich!

 


Allergien


Sollten Sie allergisch auf ein- oder mehreren Inhaltstoffen sein, dann verzichten Sie auf die Anwendung der Bambuspflaster.

 

 

Sollten Sie eine Klebstoffallergie haben, dann verzichten Sie auf den Kleber. Stattessen können Sie die Bambuspflaster (nur das Beutelchen mit dem Pulver) mit einem weichen Verband befestigen.


Rötungen der Haut nach der Anwendung


Wenn Ihre Haut gerötet und/oder gereizt ist, nachdem Sie die Bambuspflaster angewendet haben, achten Sie auf folgendes:

 

  • Ist die Haut gerötet und/oder gereizt wo sich der Kleber befand? Dann sollten Sie beim nächsten Mal auf den Kleber verzichten und das Bambuspflaster mit einem Verband befestigen. Manchmal kann es vorkommen, dass Sie an der Haut bei den Füssen nichts merken, aber dann eine Reizung auftritt, wenn Sie die Bambuspflaster an einer anderen Körperstelle kleben. Das hat damit zu tun, dass die Haut an den Füssen viel dicker und resistenter ist als z.B. an den Armen, Beinen, am Rücken etc.
  • Ist die Haut gerötet und/oder gereizt wo sich das Bambuspflaster (Beutelchen mit Pulver) befand? Dann kann es sehr wahrscheinlich sein, dass Sie allergisch auf einen Inhaltstoff oder mehrere Inhaltsstoffe sind.