Inhaltsstoffe



Bambusessig:

 

Sprossen von jungem Bambus enthalten einen hohen Anteil an Kieselsäure (bis zu 77%). Die aus dem Bambus schonend gewonnene Kieselsäure stärkt das Bindegewebe und soll eine stabilisierende Wirkung auf Knochen, Gelenke, Bandscheiben, Wirbelsäule und Stützapparat haben. In der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM setzt man Bambus gegen Nervosität, Blutungen, Hämorrhoiden, Fieber, Bronchitis, Rückenschmerzen, Ischias, Hexenschuss, Osteoporose, Bandscheibenschäden, Arthritis, Blutstillung, Asthma und vieles mehr ein. 


Chitosan:

 

Chitosan wird aus der Zellwand von Mucorales Pilzen gewonnen und ist ein natürlich vorkommendes Biopolymer. In Form z. B. von PolysaccharidenProteinenNukleinsäuren etc. dienen Biopolymere als Energiespeicher, haben strukturelle Funktionen für die Zelle oder den gesamten Organismus, wirken im Stoffwechsel (Stoffaufnahme, -transport, EnzymExkretion), erkennen Zustände, bewirken Veränderungen (MuskulaturFarbwechsel), wehren schädigende Einflüsse aktiv ab (ToxineImmunologie), speichern oder vermitteln Information (genetischhormonell).


Dextrine:

 

Dextrine, auch Stärkegummi oder Maltodextrine genannt. Üblicherweise kommen sie in Form von weißem bzw. hellgelbem Pulver vor. Sie werden hauptsächlich aus Weizen-, Kartoffel- und Maisstärke durch trockene Erhitzung (>150 °C) oder unter Säureeinwirkung gewonnen. Verwendet wird Dextrine als Bindemittel.


Turmalin:

 

Turmalin ist ein pyroelektrischer Kristall. Bei pyroelektrischen Kristallen handelt es sich um Ionenkristalle mit permanenter elektrischer Polarisation. Erwärmt man diese oder kühlt sie ab, laden sich die gegenüberliegenden Flächen entgegengesetzt elektrisch auf. Turmalin soll sich stark auf den Energiefluss des Körpers auswirken. 


Vitamin C:

 

Vitamin C hat eine starke antioxidative Wirkung. Entgiftungsvorgänge in der Leber benötigen Vitamin C. Auch Schilddrüsen benötigen Vitamin C um den Stoffwechsel anzuregen. Vitamin C stärkt das Immunsystem.


Wermut-Extrakt:

 

Wermut wird seit der Antike als Heilpflanze eingesetzt. Ihm wurden zahlreiche Wirkungen zugeschrieben, darunter die Förderung von Appetit, Verdauung und Menstruation sowie Hilfe bei Kopfschmerzen, Gelbsucht und Entzündungen. Auch als Abtreibungsmittel ist Wermut bekannt. 

 

Auch heute wird eine Wirksamkeit zur Appetitanregung, bei Beschwerden des Verdauungstraktes, wie Gastritis oder Blähung, zur Anregung der Leberfunktion sowie bei krampfartigen Störungen des Darm- und Gallenwegbereichs vermutet. Die verdauungsfördernde Wirkung wird dabei auf die enthaltenen Bitterstoffe zurückgeführt.

 

In der Homöopathie wird Wermut auch gegen Erregungszustände und Krampfleiden eingesetzt. 

 


Agaricus blanzei murill:

 

Der brasilianische Mandel-Egerling oder kurz Mandelpilz (Agaricus subrufescens, Syn. A. brasiliensis, A. blazei) ist eine Pilzart aus der Familie der Champignonverwandten. Namensgebend ist der Geruch der Fruchtkörper - ähnlich wie Mandeln. Darüber hinaus wird dieser Champignon auch Sonnenpilz und Lebenspilz genannt. Der Pilz hat einen leicht moderig-süsslichen Geschmack und ist essbar. Wegen seines hohen β-D-Glucan-Gehaltes findet Agaricus subrufescens Anwendung in der alternativen Krebstherapie, hauptsächlich in Japan und Kalifornien. Sorgfältig designte Studien, die die therapeutische Aktivität von isolierten Inhaltsstoffen, kompletten Pilzextrakten und epidemiologische Daten vergleichen, fehlen bislang.


Nebenwirkungen:

 

Bis heute sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Es kann allerdings vorkommen, dass Sie bei der ersten Anwendung unruhiger oder aber auch ganz entspannt schlafen können.

 

In manchen Fällen kann auch eine Erst-Verschlechterung eintreten – wie das auch bei, Homöopathie Fussreflexzonenmassagenen und Akupunkturbehandlungen bekannt ist.

 

Es könnte sein, dass Sie den Natürlichen Geruch des Bambuspflasters nicht mögen. Darum empfehlen wir Ihnen die Bambuspflaster als erstes auszuprobieren.

 

Bald sind bei uns auch Bambuspflaster mit Lavendel und Jasmin Duft erhältlich!